Deutschlands Badminton-Elite in Baruth / Mark

v.l.n.r. Siegerehrung im Mixed Bürgermeister Peter Ilk, Patrick Scheil, Franziska Volkmann, Tobias Wadenka, Theresa Isenberg

Wer gewann den Baruther Goldstaub?

Beim 4. DBV Ranglistenturnier O 19 gab es diesmal für die Gewinner auch eine besondere Flasche Wein als Siegerpreis. Die Stadt Baruth/Mark im Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg besitzt einen eigenen Weinberg und ca. 200 Flaschen werden jährlich abgefüllt. Der Bürgermeister  Peter Ilk brachte das kostbare Gut persönlich in die Sporthalle, damit die Sieger eine Flasche Baruther Goldstaub als  Erinnerung mitnehmen konnten

Nach 153 Spielen standen die Sieger fest:

HE: David Kramer – Tim Specht 21-11, 21-15
DE: Brid Stepper – Theresa Isenberg 21-17, 21-13
HD: Tim Fischer/Daniel Seifert – Jens Ehlert/Robert Franke 21-11, 21-18
DD: Anika Dörr/Franziska Volkmann – Katharina Altenbeck/Theresa Wurm 16-21, 21-5, 21-18
MX: Tobias Wadenka/Theresa Isenberg – Patrick Scheiel/Franziska Volkmann 21-13, 21-14

Besonders glücklich war nach seinem Erfolg im Herreneinzel der Schorndorfer David Kramer: „Es ist das erste Mal, dass ich ein Deutsche Rangliste gewinnen kann. Es gab mir hier ein besonders gutes Gefühl, dass auf Spielfeldmatten gespielt wurde und nun will ich den Schwung für die DM mitnehmen!“ Das Ausrichterteam SV Fichte, Petkuser SV und BC Matchpoint Berlin hatte die Sporthalle bestens präpariert und so gab es von allen Seiten Lob. Der Bürgermeister verabschiedete sich mit den Worten: „Die Stadt Baruth/Mark war stolzer Gastgeber der Deutschen Rangliste 2018 und die Geschwindigkeit und Athletik der Sportart Badminton hat mich persönlich beeindruckt. Ich als Bürgermeister würde mich freuen, wenn auch 2019 die Badmintonelite in der Stadt Halt machen würde!“ CH